Blog | 05.11.2021

Blue Prism unterstützt akademische Einrichtungen und bereitet Studierende auf die Arbeitswelt vor

Blue Prism unterstützt akademische Einrichtungen und bereitet Studierende auf die Arbeitswelt vor

In einem äußerst interessanten Artikel von Burning Glass über den Aufstieg der künstlichen Intelligenz Tracking the Rise of Artificial Intelligence with Job Postings heißt es gleich zu Anfang: „Der neueste Stanford AI Index Report zeigt auf, dass im weltweiten Stellenmarkt künstliche Intelligenz in fast jeder Branche ein Thema ist. Daten zu Stellenausschreibungen bestätigen das: Verglichen mit internationalen Stellenangeboten von 2013 gibt es heute fünfmal mehr Anzeigen, in denen KI-Kenntnisse gewünscht werden.“

Dies zeigt sich nach unserer Erfahrung deutlich bei der Robotic Process Automation (RPA) und allgemeiner bei der intelligenten Automatisierung, die den Anwendungsbereich der RPA mit künstlicher Intelligenz erweitert. In wenigen Monaten ist die Anzahl der RPA-Jobs bei LinkedIn in den USA um rund 12 % auf insgesamt fast 8.500 Stellen gestiegen. Diese Zunahme der RPA-Stellenangebote wird von Vordenkern der Branche und Branchenanalysten bestätigt: Der weltweite RPA-Markt beläuft sich mittlerweile auf rund 1,89 Milliarden USD und soll laut Prognosen bis 2028 über 13,74 Milliarden USD betragen. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 32,8 %. Ein wachsender Weltmarkt bedeutet mehr Stellen und damit auch eine größere Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften!

Werfen wir einen Blick auf einige der vielen Stellenangebote für RPA-Entwickler auf LinkedIn und die Art der gesuchten Kompetenzen:

  • Intelligent Automation Developer – Robotic Process Automation
    • Einsatz intelligenter Automatisierungstechnologien, um von einem End-to-End-Standpunkt die bestmögliche Lösung für die Prozessautomatisierung zu entwerfen. Fachkenntnisse, um eine moderate und komplexe Robotic Process Automation (RPA) für vorhandene Geschäftsmodelle zu entwerfen, zu entwickeln, zu prüfen und zu überwachen. Fördern von Prozesslösungen für ein besseres Kundenerlebnis, optimierte Lernprozesse und höhere Effizienz. Konfigurieren robuster, skalierbarer Geschäftslösungen auf Grundlage von CoE-Standards für intelligente Automatisierung, führende Verfahren und Entwicklungsprinzipien.
  • Robotic Process Automation, Software Engineer
    • Mitarbeit in einem Team, das mithilfe robotergestützter Prozessautomatisierung (RPA) Lösungen für eine schnellere, korrektere Ausführung repetitiver Aufgaben in Produktionsumgebungen entwickelt. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit Geschäftsbereichen im gesamten Unternehmen bei allen Aspekten der Erfassung, Prozessprüfung, Priorisierung, Entwicklung, Prüfung und Umsetzung von Anforderungen.

Diese Stellenausschreibungen zeigen den Bedarf an RPA-Kompetenz auf. Ideal ist, wenn Arbeitsuchende ihre Qualifikation mit einer RPA-Zertifizierung nachweisen können.

Blue Prism bietet verschiedene stellenbasierte Zertifizierungen, wobei der Associate Developer und der Developer sich speziell an Akademiker richten. Hier lernen die Teilnehmer, wie man effiziente, gut strukturierte, einfach zu pflegende und leicht verständliche Prozessautomatisierungen und -objekte entwickelt und konfiguriert. Dabei werden zentrale Workflow-Prinzipien zugrunde gelegt, die den Standard-Entwicklungsprinzipien und -konventionen von Blue Prism entsprechen.

Das Lernangebot von Blue Prism bietet Hochschulabsolventen eine hervorragende Chance, sich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Akademiker erwerben hiermit eine marktführende Zertifizierung in einer der angesagtesten neuen Technologien, die in nahezu jeder Branche, jedem Unternehmen und jedem Geschäftsbereich weltweit gefragt sind!

Im Rahmen des Academia-Programms der Blue Prism University bereitet der Lehrplan für die Associate-Developer-Zertifizierung die Studierenden auf die Prüfung vor. Der „Foundations Developer Course“ ist hier besonders wichtig. Dieser Kurs behandelt die Grundlagen für Entwickler und ist für weiterführende Lernangebote hilfreich. Jeder, der sich erstmals mit der robotergestützten Prozessautomatisierung befasst, sollte hiermit beginnen. Der Zeitaufwand beträgt etwas über 40 Stunden (zusätzliche Zeit fällt für die Konsolidierungsübung am Ende des Kurses an). Für diesen Grundlagenkurs für Entwickler gibt es ergänzendes Lernmaterial von Blue Prism, welches Dozenten die Vermittlung des Lendstoffs erleichtert.

Zusätzlich zum Grundlagenkurs erfordert der restliche Lehrplan weitere 30–40 Arbeitsstunden, damit die Studierenden sich auf die Prüfung vorbereiten und diese ablegen können. Die Prüfung wird von unserem Partner PearsonVue durchgeführt. Studierende können dann diesen Kurs in ihrem LinkedIn-Profil erwähnen, um sich nach dem Hochschulabschluss interessante Karrierechancen zu sichern.

Immer mehr Hochschulen nutzen die Vorteile des Academia-Programms von Blue Prism und schließen so Kompetenzlücken zwischen dem Studium und der Arbeitswelt. Von einer solchen Partnerschaft profitieren Hochschulen, Studierende und alle Branchen gleichermaßen. 

Weitere Informationen über unser Academia-Programm finden Sie auf unsere Übersichtsseite. Wer akademischer Partner werden will, kann sich hier registrieren. Direkt erreichen Sie mich per E-Mail.

Tipp: Achten Sie auf weitere Blogbeiträge vom Academia-Team der Blue Prism University über unser wachsendes Lernangebot, Ankündigungen neuer Partnerschaften, Events wie Hackathons und Webinare sowie neue Kurse und Programme. Bis dahin viel Spaß beim Lernen!

Stärkere Teams mit Digital Workern

Die Intelligente Automatisierung schafft effizientere Prozesse und eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Ihren Mitarbeitern und Digital Workern von Blue Prism, die flexibel, autonom und zuverlässig sind – Wir machen Unternehmen agil und zukunftsstark.

Jetzt starten Gratis testen

© 2022 Blue Prism Limited. „Blue Prism“, das „Blue Prism“-Logo und das Prism Device sind Marken bzw. eingetragene Marken von Blue Prism Limited und seiner Vertragspartner. Alle Rechte vorbehalten.