Blog | 08.03.2021

Sechs Tipps für die Auswahl eines RPA-Anbieters

Rpa101 blog3 com universal 440x303

Die Auswahl eines RPA-Anbieters für intelligente Automatisierung ist angesichts der zahlreichen Optionen am Markt kein leichtes Unterfangen. 

Benötigen Sie eine Plattform, die die Integration der Anwendungen von Drittanbietern unterstützt, um eine erstklassige Dokumentenverarbeitung zu ermöglichen? Oder linguistische Datenverarbeitung (NLP)? Oder ziehen Sie eine Komplettlösung vor, die Komplikationen reduziert, jedoch möglicherweise nicht für komplexere Geschäftsanforderungen geeignet ist? 

Viele Anbieter von robotergesteuerter Prozessautomatisierung bieten Einstiegsversionen ihrer Plattformen, mit denen Sie einfache Automatisierungen vornehmen können. Die Frage ist jedoch, ob dieselbe Plattform auch für umfassendere Lösungen geeignet ist, wenn Ihr Unternehmen sich weiterentwickelt, Stichwort(e) skalierbare Automatisierung.

Noch komplizierter wird es dadurch, dass Sie die Antworten auf folgende Fragen kennen sollten, bevor Sie sich für eine bestimmte RPA-Software entscheiden:

  • Wird sie auf dem Desktop oder unabhängig in einem sicheren Rechenzentrum ausgeführt?

  • Wird sie in der Cloud oder On-Prem ausgeführt?

  • Steuern die geschäftlich Verantwortlichen die Implementierung oder muss die IT-Abteilung die Lösungen programmieren?

  • Wie sicher ist die Plattform?

  • Besteht die Möglichkeit, klein anzufangen und dann mit der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zu skalieren?

  • Wie intelligent ist die Automatisierung?

  • Gibt es vorgefertigte Konnektoren mit bereits vorhandenen Systemen, um innerhalb kurzer Zeit komplexe Lösungen entwickeln zu können?

  • Wie zugänglich ist der RPA-Anbieter, wenn Sie Unterstützung oder Hilfe bei den ersten Schritten benötigen?

Die Antworten auf all diese Fragen helfen Ihnen dabei, eine fundierte Entscheidung bezüglich des richtigen RPA-Anbieters für Ihr intelligentes Automatisierungsprogramm zu treffen. 

Im Folgenden wollen wir uns die sechs zentralen Überlegungen für Ihre RPA-Anbieter-Checkliste näher ansehen.

1. Attended oder Unattended Automation

Einige Lösungen werden als Automatisierungshilfe für den Mitarbeiter auf dem Desktop ausgeführt. Dadurch erhält der betreffende Mitarbeiter die Möglichkeit, schnell ein Automatisierungsskript auszuführen, um weniger beliebte alltägliche Aufgaben zu reduzieren. Derartige Automatisierungshilfen werden in der Regel als Attended Automation bezeichnet, da sie mit dem Mitarbeiter an dessen Arbeitsplatz zusammenarbeiten. 

Eine Attended-Automation-Lösung ermöglicht es z. B. dem Mitarbeiter, zu Beginn des Arbeitstages ein Skript auszuführen und sich automatisch in alle Anwendungen einzuloggen oder mehrere Webseiten bzw. Anwendungen gleichzeitig nach Daten zu durchsuchen. Diese Art von Automatisierung verwendet die Anmeldedaten des Mitarbeiters, um Routineaufgaben zügig zu erledigen und auf diese Weise Zeit zu sparen.

Andere Lösungen sind so konzipiert, dass die Automatisierung auch ohne das Starten und die Überwachung durch den Mitarbeiter funktioniert. Diese Art von Automatisierung wird gemeinhin als Unattended Automation bezeichnet, da kein menschliches Eingreifen erforderlich ist und sie nicht auf dem Desktop ausgeführt wird. 

Jedem Digital Worker (bzw. Roboter) werden wie seinen menschlichen Kollegen ein eigener Arbeitsplatz und eigene Anmeldedaten zugewiesen, mit denen er sich in die Systeme einloggt. Genauso wie menschliche Mitarbeiter verfügen diese Digital Worker lediglich über bestimmte Rechte und Berechtigungen im jeweiligen System. 

Dies ermöglicht eine detaillierte, separate Überprüfung der von Menschen und Robotern erledigten Arbeit. Die Digital Worker befolgen bei der Erledigung ihrer Aufgaben ausnahmslos die dafür festgelegten Prozesse, ohne die Gefahr eines versehentlichen Eingreifens von Menschenhand. Dadurch können Digital Worker auch sensible Daten verarbeiten, ohne dass die Gefahr besteht, dass unbefugte Personen sie zu Gesicht bekommen könnten.

2. Cloud-Infrastruktur oder On-Prem

Die Entwicklung eines flexiblen Automatisierungsprogramms kann die Auswahl einer oder mehrerer Implementierungsarten erforderlich machen, um die gewünschten Ergebnisse zu unterstützen. 

So möchte eine Bank, die große Finanztransaktionen abwickelt, die Automatisierungsumgebung möglicherweise schützen, indem sie die Plattform hinter ihren Firewalls verwaltet. Und zwar innerhalb eines ihrer gesicherten Rechenzentren. Vielleicht möchte dieselbe Bank außerdem ihre Interaktionen mit Kunden über einen Chatbot oder eine mobile App automatisieren. Die Automatisierungsplattform muss dazu in der Lage sein, schnell skalierbar zu sein, um der Nachfrage gerecht zu werden, was durch eine Cloud-Bereitstellung ermöglicht wird. 

In jedem Fall sollte die Plattform flexibel genug sein, um native Funktionen zu bieten, die beide Szenarien unterstützen.

3. Geschäftsgesteuert oder IT-gesteuert

RPA-Anbieter können Führungskräfte entweder direkt über „codefreie“ Lösungen einbinden, mit denen geschulte Geschäftsanwender unmittelbar selbst die für ihren Funktionsbereich benötigten Automatisierungen erstellen können, oder sich „Low Code“-Lösungen zunutze machen, bei denen die IT-Abteilung Automatisierungen entwickelt. 

Wenn die für den Geschäftsbetrieb zuständigen Mitarbeiter dazu in die Lage versetzt werden, im Handumdrehen Lösungen für ihre individuellen Prozesse zu entwickeln, kann dies die Einführung der RPA-Lösung beträchtlich beschleunigen und große Vorteile für das Unternehmen mit sich bringen. Gerade weil IT-Teams über mehr Erfahrung in Sachen Änderungskontrolle und Programmierung verfügen, ist es wichtig mit ihnen gemeinsam zu arbeiten, um die Auswirkungen der Automatisierung auf die aktuelle Systemlast sowie die Folgen für die Steuerung des Automatisierungsprogramms zu kennen und zu verstehen. 

Die Einrichtung eines Kompetenzzentrums, an dem sowohl Geschäfts- als auch IT-Teams beteiligt sind, ist eine effektive Möglichkeit zur Schaffung eines echten Mehrwerts durch Automatisierung.

4. Sicherheit und Skalierung für RPA und intelligente Automatisierung

Viele RPA-Anbieter versprechen eine schnelle und einfache Implementierung Ihres Automatisierungsprogramms. Dies mag zunächst attraktiv erscheinen, kann jedoch auch unerwartete Risiken mit sich bringen. Bei der Prüfung von RPA-Anbietern ist es wichtig, zu verstehen, wie die Plattform das Unternehmen schützt, während sie gleichzeitig eine flexible und sichere Implementierung der intelligenten Automatisierung ermöglicht. Achten Sie darauf, dass das System ein Aktivitätsprotokoll umfasst, um alles, woran der Roboter arbeitet, zu überprüfen.

Die Sicherung des Systems ist unerlässlich. Dabei sollten Sie jedoch nach einer Lösung von einem RPA-Anbieter Ausschau halten, der sowohl Einfachheit als auch Skalierungsmöglichkeiten bietet. Erfolgreiche Automatisierungsprogramme entwickeln sich schnell weiter. Daher sollten Sie sicherstellen, dass der Automatisierungsanbieter, für den Sie sich entscheiden, eine zügige Skalierung im Einklang mit den Anforderungen Ihres Unternehmens ermöglicht. Halten Sie nach einem Anbieter Ausschau, der bezüglich der Skalierung der Programme zur intelligenten Automatisierung seiner Kunden entsprechende Erfolge vorweisen kann.

5. Technologieübergreifende intelligente Automatisierung

Jeder RPA-Anbieter ist dazu in der Lage, einfache Automatisierungen zu erstellen. Wie aber stellen Sie sicher, dass Sie genau die intelligente Automatisierung erhalten, die Sie benötigen? Die zuverlässigsten Anbieter bieten sowohl integrierte Funktionen als auch eine Plattform für die Verbindung mit den gängigsten und besten Technologien. Auf diese Weise können Sie mit weniger komplizierten Automatisierungen beginnen und nach und nach darauf aufbauen, indem Sie entweder die integrierten Lösungen für Dokumentenverarbeitung, Front-Office-Interaktionen und Contact-Center verwenden oder sich Konnektoren zunutze machen, die unbegrenzte Möglichkeiten bieten. 

Intelligente Automatisierung und Hyperautomatisierung erweitern die Möglichkeiten zur Interaktion mit verschiedenen Systemen. Dabei können Künstliche Intelligenz und Plattformen für Maschinelles Lernen auf vielfältige Weise miteinander kombiniert werden, um maßgeschneiderte Lösungen zu erstellen. Diese beeindruckende Flexibilität, je nach Bedarf von einfachen Automatisierungen zu immer komplexeren und überzeugenderen Lösungen überzugehen, ist ein großer Vorteil, den nur ein etablierter RPA-Anbieter bieten kann.

6. Unterstützung nach Bedarf

Achten Sie bei Ihrem Einstieg in die Automatisierung darauf, dass Ihr RPA-Anbieter Sie mit Schulungen und dem Zugang zu einer aktiven Community gleichgesinnter Benutzer und Experten unterstützen kann, die Ihnen bei Fragen zu der Implementierung, dem Prozessdesign und der Automatisierungsvorgänge zur Seite stehen können. Die seriösesten RPA-Anbieter sind rund um die Uhr für den Unternehmenssupport verfügbar, sodass Sie stets mit einem sicheren Gefühl an Ihrem Automatisierungsprogramm arbeiten können. Denn schließlich ist es mit der reinen Investition in die Software nicht getan. Sie benötigen vielmehr einen RPA-Anbieter, der seinerseits in Ihren Erfolg investieren will!

Freiräume schaffen

Als agiles Unternehmen benötigen Sie reibungslose Abläufe zwischen Mitarbeitern, Ihrer Digital Workforce und allen Systemen; Prozesse werden dynamisch automatisiert, vom Back-Office bis zum Bereich Customer Experience. All das schaffen Sie mit der intelligenten Digital Workforce von Blue Prism: flexibel, autonom, sicher und in der Lage, sich selbst zu organisieren. Dadurch gewinnen Sie einen genauen Überblick über alle Schritte, können endlich neue Arbeitsmethoden gestalten und Ihrem Team Raum für wirklich wertvolle Arbeit geben.

Jetzt starten Gratis testen

© 2021 Blue Prism Limited. „Blue Prism“, das „Blue Prism“-Logo und das Prism Device sind Marken bzw. eingetragene Marken von Blue Prism Limited und seiner Vertragspartner. Alle Rechte vorbehalten.